Implantologie

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die in den Kieferknochen eingesetzt werden und als Tragepfeiler für eine Krone, Brücke oder Prothese dienen.

 

Mit Implantaten können einzelne Zahnlücken geschlossen werden, ohne dass die benachbarten Zähne beschliffen werden müssen, wie es etwa bei zahngetragenen Brücken der Fall wäre. Zahnlosen Patienten bieten Implantate die Möglichkeit, sich wieder eines festen Bisses zu erfreuen – sei es durch eine fixe Implantatbrücke oder durch die Stabilisierung einer Unterkiefer-Totalprothese mit (Mini-)Implantaten.

 

Wir sind seit 1994 auf dem Gebiet der Implantologie tätig und beraten Sie gerne persönlich zu Ihrem Anliegen.

 

Grundsätzlich erfolgt vor jeder Implantation eine eingehende Untersuchung, im Zuge derer auch eine DVT-Aufnahme Ihres Kiefers erstellt wird. Diese dreidimensionale Röntgenaufnahme ermöglicht es uns, uns bereits vor der Operation ein genaues Bild von den Knochenverhältnissen zu machen und den Eingriff optimal planen zu können.

Knochenaufbau / Sinuslift

Für einen guten Halt der Implantate ist es in manchen Fällen notwendig, den Kieferknochen chirurgisch aufzubauen. Hierfür stehen uns verschiedene Techniken zur Verfügung, die je nach Situation angewandt werden.

 

Für einen optimierten Heilungsprozess setzen wir seit einigen Jahren Wachstumsfaktoren aus patienteneigenem Blut ein, die für eine schnellere und bessere Wundheilung sorgen.

 

Fallbeispiele

Zahnarzt-Praxis Dr. Karl Immler

Seestraße 29

6971 Hard, Austria

(Vorarlberg)

 

Tel. +43 / 5574 / 65850

Fax +43 / 5574 / 65850-4

office@praxisambodensee.at

Seite zuletzt geändert am: 11.11.2015